Cookies

Cookie-Nutzung

Zeltheizung – Wärme bei kühlem Temperaturen

Eine Zeltheizung zeichnet sich durch ein kompaktes und handliches Format aus. Sie lässt sich demnach einfach transportieren und kommt bei frostigen Temperaturen direkt im Zelt zum Einsatz. Vorteilhaft ist ein Thermostat, damit sich die Heizung bei erreichter Wärmeleistung automatisch abschaltet. Du kannst die Modelle mit Gas oder Diesel betreiben. Wie das funktioniert, erklären wir dir im folgenden Ratgeber genauer.
Besonderheiten
  • leichter Transport
  • Sicherheit
  • kompakte Maße
  • mit Thermostat
  • mit Gas betrieben

Zeltheizungen Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Eine Zeltheizung wärmt dich bei kühlen Temperaturen. Du hast die Wahl zwischen Gas, Diesel, Petroleum oder elektrisch betriebenen Modellen. Der Unterschied liegt aber auch im Gewicht, der Größe und der Heizkraft.
  • Die Anwendungsbereiche beginnen beim Camping. Daneben lässt sich die Heizung beim Angeln, bei Bergtouren oder in großen Zelten bei Feierlichkeiten verwenden. Auch eine industrielle Nutzung ist denkbar.
  • Bei der Auswahl gilt es auf die Sicherheit zu achten. Alle Arten brauchen eine ausreichende Belüftung und sollten mit einer Sicherheitsabschaltung ausgestattet sein. Noch besser ist eine Zeltheizung mit Thermostat.

Heizaufsatz für Campingkocher

Heizaufsatz für Campingkocher
Besonderheiten
  • 11,5 cm Durchmesser
  • 2 kW
  • Höhe 14,5 cm
  • Chrom/Edelstahl
  • mit Griff
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Zeltheizung von RSonic kann in Verbindung mit einem Campingkocher genutzt werden. Das heißt: die Heizung wird mit Gas betrieben. Es handelt sich um einen Aufsatz, der den üblichen Gaskocher in eine Gasheizung verwandelt. Die Heizleistung liegt dann bei etwa 2 kW, je nach ausgewiesener Leistung des Kochers. Das Modell besitzt einen Durchmesser von 11,5 cm und eine Höhe von 14,5 cm. Es ist aus Chrom und Edelstahl gefertigt und zeigt sich besonders robust. Etwas Komfort bekommst du über den Griff zum Entfernen des Aufsatzes. Natürlich solltest du darauf achten, mit welchen Kochern der Aufsatz kompatibel ist. Eine volle Kartusche bietet dir einen Heizbetrieb von etwa zwei Stunden.
Die Kunden sind von der Funktion der Heizung überzeugt. Sie nutzen das Modell zum Angeln oder auch beim Camping. Für den Preis kannst du trotzdem eine angenehm hohe Heizleistung erwarten. Trotzdem sollte immer auf ausreichend Frischluft geachtet werden. Kunden raten davon ab, das Modell in geschlossenen Räumen zu verwenden. Direkt nach dem Anzünden siehst du eine rot glühende Strahlungsquelle und die Wärme breitet sich sofort aus. Wer keine so heftige Strahlungswärme nach oben haben will, kann beispielsweise einen Aufsatz aus Ton verwenden und lenkt die Wärme damit etwas ab. Zu Beginn können unangenehme Gerüche entstehen. Der erste Versuch sollte deshalb im Freien stattfinden.

Vorteile Nachteile
  • einfach zu bedienen
  • für alle gängigen Kocher geeignet
  • direkte Wärmestrahlung
  • kostengünstig
  • kompakte Maße
  • auf Frischluft achten
  • nicht für geschlossene Räume
  • heftige Strahlungswärme nach oben

Mr. Heater Zeltheizung mit Gas

Mr. Heater Zeltheizung mit Gas
Besonderheiten
  • inkl. Adapter
  • für Gaskartusche
  • 2,4 kW
  • tragbar
  • bis zu 6 Stunden
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Zeltheizung von Mr. Heater wird mit Gas betrieben. Sie liefert dir eine lange Betriebsdauer von bis zu 6 Stunden, wenn die entsprechende Kartusche genutzt wird. Diese ist nicht im Lieferumfang enthalten. Die Leistung der Heizung liegt zwischen 1,2 und 2,4 kW. Als Innenheizer kann sie auch für kleine Räume oder Zelte bis zu 21 m² verwendet werden. Der Einsatz ist relativ universell, da ein Adapter für Butan oder Propan Gas beiliegt mit EN 417 Gewinde. Im Hinblick auf die Sicherheit kannst du dich auf eine automatische Kipp-Abschaltung verlassen. Ebenso gibt es eine Abschaltung, wenn Sauerstoffmangel im Raum herrscht. Dank der kompakten Bauweise ist das Modell am griff leicht zu tragen. Trotzdem erreicht es eine ausreichend starke Strahlungswärme und ist zur Sicherheit mit einem Gitter abgedeckt.
Die Sicherheitssysteme an diesem Modell geben den Kunden ein gutes Gefühl. Sollte das Gerät also umkippen, schaltet es sich automatisch ab. Zudem beschreiben sie eine hochwertige Verarbeitung und Qualität. Manche Sind mit der Heizleistung nicht so ganz zufrieden. Beginnt die Heizflamme zu flackern, geht die Leistung entsprechend zurück. Allerdings liegt die Heizleistung auch an der genutzten Gaskartusche. Hier ist Flexibilität geboten und das Modell bleibt tragbar. Manchen Kunden ist ein geringer Gasgeruch aufgefallen, der jedoch nicht bedenklich sein sollte. Allerdings ist es ratsam, die Zeltheizung immer nur unter Beobachtung zu verwenden, trotz der Sicherheitsfunktionen.

Vorteile Nachteile
  • Kippsicherung
  • automatisches Abschalten
  • Betrieb mit Gaskartuschen
  • mobil und tragbar
  • gute Verarbeitung
  • Leistung reicht teilweise nicht
  • leichter Gasgeruch

Teelichtheizung von Eurohunt

Teelichtheizung von Eurohunt
Besonderheiten
  • bis zu 9 Teelichte
  • leichte Anwendung
  • Farbe: Grün
  • 30 x 28 x 5 cm
  • mit Griffen
45,08 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Teelichtheizung könnte auch als Zeltheizung bezeichnet werden. Zumindest ist sie unabhängig von Gas oder Strom zu betreiben. Was du hierfür brauchst, sind einfache Teelichter. Das Modell wird als Fuß- oder Kanzelheizung geführt. Es besteht aus Metall und kann daher problemlos mit den üblichen Teelichtern betrieben werden. Insgesamt neun Stück lassen sich in der Vorrichtung unterbringen. Ein Teelicht besitzt etwa eine Heizleistung von 30 – 40 Watt. Die kompakten Maße sorgen für einen leichten Transport. Insgesamt ist die Heizung ca. 30 cm x 28 cm x 5 cm groß. Die Teelichter sind jedoch nicht im Lieferumfang enthalten. Das Modell kommt in der Farbe Grün.
Das Gerät wird überwiegen als Fußheizung eingesetzt und ist demnach für eine Person geeignet. Allerdings verwenden die Kunden nicht immer 9 Teelichte am Stück. Manchmal reichen etwa 1-3 Lichte aus, um eine angenehme Wärme zu erhalten. Es dauert nur einen kleinen Moment, bis sich das Metall aufgeheizt hat. Mit der Leistung sind die Kunden also sehr zufrieden. Nur der Preis scheint manchen etwas zu hoch. Wenn du vom Gewicht nicht zu schwer bist, kannst du dich sogar darauf setzen.

Vorteile Nachteile
  • aus Metall gebaut
  • ideale Fußheizung
  • einfache Anwendung
  • umweltfreundlich
  • tragbar
  • braucht eine Weile zum Aufheizen
  • Preis erscheint recht hoch

Elektrische Zeltheizung mit Keramik Heizlüfter

Elektrische Zeltheizung mit Keramik Heizlüfter
Besonderheiten
  • 15 x 21 x 13 cm
  • 1500 Watt Leistung
  • eingebaute Griffe
  • intuitive Bedienung
  • ECO Modus
59,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Keramik Heizlüfter von Thermal Plus kann ideal unterwegs eingesetzt werden. Er ist für den nächsten Ausflug zum Angeln, zum Camping oder auch zu Hause im Badezimmer einsetzbar. Dabei wirst du zuverlässig mit Wärmestrahlung versorgt. Außerdem ist das Modell auch als Ventilator verwendbar. Der Wärmeregler umfasst 6 verschiedene Stufen. Ein Sicherheitsmodus leitet das Abschalten ein, wenn der Heizlüfter umkippt. Der ECO Modus sorgt für einen geringen Stromverbrauch. Außerdem reguliert sich der Wärmeausstoß automatisch für ein umweltfreundliches Nutzen. Allerdings besitzt das Modell kein Thermostat. Der Betrieb ist vibrationsarm und verursacht deshalb auch kaum Geräusche. Ein integrierter Griff erleichtert dir den Transport. Bei der ersten Inbetriebnahme solltest du den Lüfter 1-2 Stunden laufen lassen, damit sich unangenehme Gerüche verflüchtigen. Der ECO Modus ist standardmäßig eingeschaltet.
Von den Kunden gibt es viele positive Bewertungen. Der Heizlüfter wird zwar elektrisch betrieben werden, doch er verursacht nur einen geringen Stromverbrauch. Außerdem lässt er sich auf niedrig abgesicherten Campingplätzen verwenden. Das Gehäuse ist klein und handlich und der Betrieb wirklich leise. Manche Kunden haben das Modell auch im Wohnmobil im Einsatz. Trotz der geringen Größe ist die Heizleistung angemessen. Das verwundert viele Kunden positiv und sie loben auch den energiesparenden Betrieb.

Vorteile Nachteile
  • gute Heizleistung
  • kompakt und handlich
  • auf Campingplätzen verwendbar
  • guter Preis
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • kein Thermostat
  • erfordert Stromanschluss

Was ist eine Zeltheizung?

Eine Zeltheizung ist ein mobiler und kompakter Heizkörper, der unterwegs und beim Camping im Zelt eingesetzt werden kann. Sie sind einfach zu bedienen und ideale Begleiter für Outdoor-Abenteuer bei kühleren Temperaturen. Auch im Wohnmobil oder im Auto auf Reisen unterstützt die Zeltheizung gegen Kälte. Bei der Auswahl kommt es aber nicht nur auf die Größe und das Gewicht an. Vielmehr stehen die Heizleistung und auch die Energiequelle im Vordergrund. Die Heizung kann elektrisch, mit Gas oder auch über Kerzen betrieben werden. Manche Modelle spenden deshalb länger Wärme als andere. Die gewünschte Betriebsdauer solltest du im Hinterkopf behalten.

Darüber hinaus gibt es Zeltheizungen für einen größeren Rahmen, beispielsweise in einem Festzelt oder zu einer Familienfeier. Diese Modelle passen natürlich nicht einfach in den Rucksack oder sind leicht zu transportieren. In unserem Ratgeber wollen wir uns lieber mit den mobilen Heizkörpern befassen, die dich beim nächsten Campingausflug unterstützen. Auf folgende Dinge gilt es zu achten:

  • Die Heizleistung sollte immer auf den Einsatzbereich und das Zelt abgestimmt sein.
  • Achte auf eine hochwertige Verarbeitung und eine gute Qualität.
  • Verschiedene Sicherheitsmaßnahmen warmen bei einem Sauerstoffmangel oder schalten automatisch ab, wenn die Heizung kippt.
  • Das Modell muss leicht und trotzdem sicher entflammt werden können. Achte auf einen guten Bedienkomfort.
  • Die Brenndauer ist sehr unterschiedlich und sollte zu deinen individuellen Vorstellungen und zum Einsatz passen.

Die verschiedenen Arten der Zeltheizung – von Gas bis elektrisch

Der Begriff der Zeltheizung lässt sich in vier verschiedene Bereiche spalten. Hier kommt es auf die Betriebsart an, die auch auf die Brenndauer und die Größe des Modells Einfluss nimmt. Aufbau und Handhabung der Heizungen sind unterschiedlich. Du solltest also zunächst herausfinden, welche Betriebsart deinen Ansprüchen nahe kommt. Folgende vier Typen stehen zur Auswahl:

Gasheizung – Kartusche und Flasche

Eine Zeltheizung mit Gas ist flexibel einsetzbar und unabhängig einer Stromquelle zu nutzen. Die Modelle kommen gern beim Angeln oder Camping zum Einsatz, sind kompakt gebaut und damit einfach zu transportieren. Außerdem handelt es sich um eine Heizart mit hohen Sicherheitsmechanismen. Betrieben wird das Modell mit einer Gasflasche oder einer Gaskartusche im kompakteren Format. Achte bei der Auswahl auf eine Zündsicherung, die auch als Piezo-Zündung bekannt ist. Zudem sollte sich das Modell selbst abschalten, wenn sich zu wenig Sauerstoff in der Umgebungsluft befindet. Dies bezeichnet man als Sauerstoffmangelsicherung.

Elektroheizung – Akku

Die Elektroheizung wird als etwas sicherer beschrieben, als die Gasheizung. Allerdings ist hier immer ein Stromanschluss notwendig, der in der freien Natur oft nicht zur Verfügung steht. Die elektrische Zeltheizung kann also nur in der Nähe einer Steckdose oder mit einem Generator betrieben werden. Besonders kleine Modelle funktionieren auch über eine Autobatterie oder dienen als Zeltheizung mit Akku. Allerdings musst du dir hier immer Gedanken über die Stromversorgung machen. Dafür ist die Handhabung sehr einfach und die Heizleistung förmlich unbegrenzt.

Petroleumheizung – Öl

Ebenso aus dem Camping bekannt ist die Petroleumheizung. Sie ist leicht zu bedienen und besitzt eine lange Brenndauer. Gleichzeitig dient dir das Modell als Kochplatte, um Wasser oder Speisen zu erwärmen. Das Petroleum-Öl hinterlässt aber einen ganz markanten Geruch bei der Verbrennung. Ebenso verbrauchen sie viel Sauerstoff und bergen gewisse Sicherheitsrisiken. Ein solches Modell arbeitet immer mit offenem Feuer.

Teelichtofen

Ein Teelichtofen kann auch als Zeltheizung oder Kanzelheizung betrieben werden. Jäger greifen auf ihrem Hochstand gerne auf diese Modelle zurück. Sie sind leicht zu transportieren und einfach in der Handhabung. Oft sind sie im Gepäck von Anglern zu finden, die sehr umweltfreundlich heizen wollen. Dafür besitzen sie nur eine geringe Heizkraft. Die Modelle werden als Fußheizung oder Sitzheizung eingesetzt und können mit bis zu 9 Teelichtern betrieben werden.

Nicht nur beim Camping ist die Zeltheizung sinnvoll. Auch Jäger oder Angler greifen auf die verschiedenen Modelle zurück. Wie solch eine Zeltheizung beim Angeln funktioniert, siehst du im folgenden Video genauer:

Was kostet eine Zeltheizung?

So verschieden die Modelle auch sind, so variabel sind die Kosten. Kleine und kompakte Geräte bekommst du ab bereits 30 Euro. Größere Heizungen mit einer langen Brenndauer kosten über 100 Euro und mehr. Von zu günstigen Angeboten ist abzuraten, da hier die Sicherheit leiden kann. Achte deshalb immer auf eine gute Verarbeitung und alle nötigen Sicherheitsmechanismen, damit die Zeltheizung nicht zur Gefahr wird.

Zeltheizung mit Diesel oder Öl

Große Festzelte oder industrielle Hallen brauchen auch ein Modell mit enormer Heizleistung. Hier kommt nur Diesel oder Öl als Brennstoff infrage. Die Modelle sind aber sehr teuer und auch schwer. Sie eigenen sich nur für den stationären Gebrauch und sind im Bereich Camping oder Outdoor nicht vertreten.

Heizleistung und Brenndauer im Überblick

Je größer das Zelt, desto höher sollte die Heizleistung ausfallen. Daneben kommt es auf den Verbrauch und die Brenndauer an. Eine hohe Heizleistung bringt dir nichts, wenn diese nach einer Stunde schon wieder aufgebraucht ist. Schließlich willst du bei kühlen Temperaturen auf eine längere Brenndauer setzen. Folgende Werte sind eher eine Richtlinie, um die Zeltheizung besser einschätzen zu können:

Heizungsart Heizleistung Brenndauer
Gas Kartusche 4 kW 4 – 8 h
Gas Flasche 4 kW 12 – 48 h
Elektroheizung 18 kW 8 – 12 h
Teelicht 2,5 kW 4 – 8 h
Petroleum 3,5 kW 12 h
Diesel/Öl 380 kW > 48 h

Sicherheitsvorkehrungen – Sauerstoffmangel vermeiden

Die Sicherheit ist beim Betrieb der Zeltheizung ebenso wichtig, wie ihre Heizleistung selbst. Am sichersten scheinen die Elektroheizungen zu sein. Doch in der freien Natur ist eine Steckdose meist Mangelware. Camper, Angler und Abenteuerlustige greifen deshalb auf gasbetriebene Modelle zurück. Sie sind kompakt in ihren Maßen, schnell einsatzbereit und müssen aber mit Sorgfalt behandelt werden. Gerade in geschlossenen Bereichen geht von einer Gasheizung eine norme Gefahr aus. Zum einen kann der Brennstoff austreten und zum anderen verbraucht er wichtigen Sauerstoff in der Luft. Die Hersteller setzen daher auf verschiedene Sicherheitssysteme:

Kippsicherung

Wenn die Heizung umkippt, sollte sie sich sofort selbst abschalten. So verhindert sie einen Brand.

Sauerstoffmangelsicherung

Die Heizung erkennt automatisch den Sauerstoffgehalt in der Luft. Sie schaltet sich von selbst ab, wenn ein kritischer Wert erreicht ist. Andernfalls droht die Gefahr von Ohnmacht bis hin zum Tod, da der Mangel schleichend eintritt und nicht bemerkt wird.

Sicherheitszündung

Zeltheizungen mit Gas sollten eine Zündsicherung besitzen. So tritt das Gas erst aus, wenn es auch gezündet werden kann und verursacht keine Explosion.

Ist eine Zeltheizung gefährlich?

Moderne Zeltheizungen sind in ihrem Aufbau recht sicher. Vom Hersteller sind bereits die genannten Sicherheitsmechanismen integriert. Trotzdem solltest du auf verschiedene Vorsichtsmaßnahmen achten, um eine Gefahr zu reduzieren oder gar zu vermeiden. Dazu gehören:

  • Achte immer auf eine ausreichende Belüftung. Trotz eingebautem Sicherheitsschalter kann es zu viel Kohlendioxid im Zelt kommen. Regelmäßig frische Luft ist bei jeder Heizmethode sinnvoll.
  • Halte einen ausreichenden Abstand zur Zeltwand ein. Diese darf sich nicht entzünden und besteht meist aus einem flammbaren Material.
  • Verwende immer nur geprüfte und zuverlässige Heizsysteme. Zudem ist auf eine ordnungsgemäße Nutzung nach Bedienungsanleitung zu achten. Manche Hersteller haben eigene Sicherheitsvorschriften formuliert.

Wichtige Kaufkriterien für eine Zeltheizung

Eine Zeltheizung kann also mit verschiedenen Energiequellen betrieben werden und erbringt unterschiedliche Heizleistungen. Deshalb findest du das für dich passende Modell nur durch einen Vergleich. In der folgenden Tabelle findest du wichtige Eigenschaften, die beim Kauf einer Zeltheizung zu berücksichtigen sind:

Kriterium Hinweise
Heizleistung
  • abhängig von der Größe des Zeltes
  • 1 kW für Einmannzelt
  • 2 kW für Dreimannzelt
  • noch mehr Leistung für größere Zelte
  • manchmal bieten sich zwei Heizungen an
Sicherheit
  • Elektroheizung mit höchster Sicherheit
  • benötigt aber Stromanschluss
  • Gasheizung braucht Zündsicherung
  • auf Piezo-Zündung achten
  • Gas kann nicht unkontrolliert austreten und explodieren
  • Sauerstoffmangelsicherung empfehlenswert
  • Kippsicherung
  • automatisches Abschalten
Brenndauer
  • variiert zwischen den Modellen sehr stark
  • kleine Gaskartusche nur für 1 Stunde
  • große Gasflasche über 20 Stunden
  • Elektroheizung unbegrenzt
  • auf Angaben des Herstellers achten
Verarbeitung
  • auf hochwertige Verarbeitung achten
  • qualitative Materialien
  • hitzebeständiges Material
  • komfortable Bedienung
  • einwandfreie Funktion
Größe
  • möglichst kompakt und klein
  • geringes Gewicht
  • kann im Rucksack verstaut werden
  • beschwert das Gepäck nicht
  • Packmaß genau anschauen

Die wichtigsten Hersteller – Seven Oaks und mehr

Eine Campingheizung gibt es bei verschiedenen Herstellern zu kaufen. Ein wichtiger Marktplatz ist beispielsweise Amazon, da hier die Produkte einfach miteinander verglichen werden können. Viele Kunden achten auf die Begriffe Mini oder portable, wenn sie eine besonders kleine Heizung wünschen. Zu den beliebtesten Herstellern gehören:

Hersteller Besonderheiten
Seven Oaks
  • Kanzelheizung
  • auch zum Angeln geeignet
  • mit Kippsicherung
  • mit Gasflaschen betrieben
  • Zubehörset mit Druckminderer
Campingaz
  • Kocher, Lampen und Zeltheizung
  • Heizaufsatz für Campingkocher
  • Katalytheizgerät
  • Brenndauer ca. 7 Stunden
  • verschiedene Leistungsstufen
  • einfache Anwendung
Petromax
  • Marke für Feuer und Licht
  • große und kleine Modelle
  • auch als Campingkocher
  • mit Sicherheitsabschaltung
  • Petroleum-Modelle

Weitere beliebte Hersteller sind:

  • Ecomat
  • Askari
  • Imex
  • Enders
  • Outwell
  • Rsonic

Kann man eine Zeltheizung mieten?

Für große Feierlichkeiten oder Partyzelte bietet es sich an, die Zeltheizung zu mieten. Hier handelt es sich schließlich nicht um kleine und kompakte Geräte. Vielmehr sind es große stationäre Heizkörper, die für genau diesen Zweck vorgesehen sind. Du brauchst deine Gäste am Abend also nicht frieren lassen. Von einem einfachen Propangasofen bis hin zu Infrarotheizungen sind verschiedene Systeme zu mieten. Sie eigenen sich für kleine Familienfeiern bis hin zu Großveranstaltungen. Dabei sollte auch hier für das Zelt und dessen Größe ein entsprechender Heizlüfter ausgewählt werden. Die modernen Geräte benötigen dann nur eine geringe Vorwärmzeit, haben einen niedrigen Energieverbrauch und auch die Temperatur lässt sich gut kontrollieren. Berücksichtige bei der Buchung genau, welches Modell und welchen Energiebedarf du benötigst. Auch Gasflaschen können dann beim Vermieter gleich mitbestellt werden.

Anleitung: Zeltheizung selber bauen?

Im Internet finden sich verschiedene Anleitungen, wie du eine Zeltheizung selber bauen kannst. Überlege genau, welches Ausmaß und welche Materialien du benötigst. Außerdem ist handwerkliches Geschick gefragt. Die Zeltheizung muss nämlich nicht nur funktionieren, sondern sie sollte auch die nötigen Sicherheitsvorkehrungen mitbringen.

Eine erste Anleitung bekommst du in diesem Video. Du brauchst dazu nur einen Besteckhalter aus Metall und etwas Brennpaste:

FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Gibt es eine Zeltheizung mit Holz?
  • Weniger eine Zeltheizung, sondern mehr ein Terrassenofen kann mit Holz befeuert werden.
  • Die Modelle sollten etwas entfernt vom Zelt stehen, liefern aber eine angenehme Wärme.
Zeltheizung wie groß?
  • Kleine Zeltheizungen gibt es mit einer Heizleistung bis zu 4 KW. Sie sind hier ausreichend.
  • Für größere Zelte werden bis zu 8 kW benötigt und eine entsprechende Brenndauer.
Brauche ich ein Thermostat?
  • Modelle mit einem Thermostat regulieren die Wärme von selbst.
  • Wird es zu warm im Zelt, schalten sie sich ab.
  • Das funktioniert meist nur bei elektrischen Geräten.
Welchen Abstand zur Zeltwand?
  • Es gibt keine feste Regelung. Achte immer auf genügend Abstand zu brennbaren Materialien.
Wie lange hält eine Gaskartusche?
  • Je nach Heizleistung hält sie 4 bis 8 Stunden.
  • Nähere Informationen entnimmst du der Beschreibung der Heizung.
Gibt es Alternativen zur Zeltheizung?
  • Ein kleines Lagerfeuer im Freien wärmt dich und erhöht auch leicht die Temperatur im Zelt.
  • Es gibt Aufsätze für den Gaskocher oder Elektrogrill, die auch als Heizung genutzt werden können.
  • Warme Kleidung und ein gut isolierter Schlafsack helfen ebenso gegen die Kälte.

Weiterführende Links

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben